PRODUKTBERATER DOLBY ATMOS

Dolby Atmos Surround-Klang, Dolby Atmos Surround-Verfahren, Dreidimensionales Tonsystem, 3D-Tonverfahren, Objektbasiertes Surround-Verfahren, Dreidimensionaler Heimkinoklang

Der Schuss kam von hinten. Dumpf kracht etwas auf den Teppich vor dem Bildschirm. Dahinter heult ein Motor auf. Reifen quietschen unterm Sofa. Plötzlich prasselt Regen von der Decke. Der Ferrari donnert davon – in Richtung Küche ...

Die neuen Tonobjekte der Begierde

Dolby ATMOS heißt das dreidimensionale Soundverfahren, das den Surround-Klang so räumlich wie noch nie in Szene setzt – und das Potenzial besitzt, ihn abzulösen. Erstmalig 2012 eingesetzt, dürfte der "ATMOS-phärische" Sound Besuchern größerer Premierenkinos heute ein plastischer Begriff sein. Denn den Unterschied zum herkömmlichen Dolby Surround-Verfahren hört man nicht etwa nur – man spürt ihn! Und das überall im Raum. Fast alle großen Hersteller von Heimkino-Receivern haben bereits zur IFA 2014 das neue „objektbasierte“ Dolby-Verfahren, das theoretisch eine unbegrenzte Anzahl an Tonspuren erlaubt, in ihre neuen Geräte integriert. Es ist der Beginn des noch größeren Kinoerlebens. Auch zuhause!

Kolossale Klang- und Rechenleistung

Dolby ATMOS ist nicht einfach eine technische Weiterentwicklung seiner Vorgängerformate. Es ist ein völlig neues Tonabmischungs- und Entschlüsselungsverfahren. Der Unterschied: Klassischerweise funktionieren Tonaufzeichnung und -abmischung „kanalbasiert“ (verschiedene Klanggegenstände werden einem bestimmten Kanal zugeordnet). Bei ATMOS geschieht genau das nun „objektbasiert“. Dem einzelnen Tonobjekt werden zusätzliche Raumdaten mitgegeben. Dabei können bis zu 128 Spuren mit Einzelobjekten belegt und später separat ausgelesen werden.

Aus Surround-Sound wird 3D-Sound!

Ein ATMOS-fähiges Wiedergabesystem kann alle zusätzlichen Objektinformationen entschlüsseln. Verbunden mit fünf oder sieben Center-Lautsprechern und einem separaten Tieftonkanal ist es in der Lage, sie unabhängig von der Lautsprecheranzahl, über die klassischen 5.1 oder 7.1 Kanäle ausspielen. Dabei wird die eigentliche Dreidimensionalität im großen Kinosaal über mindestens zwei, durchschnittlich vier zusätzliche Deckenlautsprechern erreicht. Je mehr es sind, umso genauer und plastischer lassen sich die Tonobjekte frei im Raum bewegen.

Das Höchste der Audio-Gefühle – jetzt auch zuhause!

Für die Heimkinovariante haben sich Dolby und führende Lautsprecherhersteller einen genialen Trick ausgedacht: Vom Boden zur Decke abstrahlende und dort reflektierende Speaker gaukeln dem Ohr die gar nicht vorhandenen Deckenlautsprecher vor; sie werden überflüssig! Genau das ist Ihr Vorteil. Denn ein vorhandenes Heimkinosystem können Sie jetzt ganz leicht um solche stark bündelnden, ATMOS-fähigen Zusatzlautsprecher ergänzen. 

Machen Sie sich keine Illusion – über die perfekte Illusion!

Kommen sie einfach zu uns! Wir von media@home beraten sie individuell dazu, wie Sie Ihr bestehendes Surround-Sound-System zum Dolby ATOMS-fähigen und damit "ATMOSphärischen" Home Cinema-System umgestalten.

Unsere Händler vor Ort freuen sich immer, wenn Sie sie dabei beraten dürfen.  

DOLBY ATMOS. ZUHAUSE. ERLEBEN

  • Funktioniert mit 3, 5, 7 oder mehr Lautsprechern

  • Kein komplett neues Surround-Sound-System notwendig

  • Funktioniert auch ohne zusätzliche Deckenlautsprecher

  • Lautsprecher-Set-up kann beliebig ausgebaut werden

  • Unterstützt verlustfrei bis zu 128 Audio-Streams (Kanäle oder Klangelemente)

Dolby Atmos Surround-Klang, Dolby Atmos Surround-Verfahren, Dreidimensionales Tonsystem, 3D-Tonverfahren, Objektbasiertes Surround-Verfahren, Dreidimensionaler Heimkinoklang
Dolby Atmos, Surround-Klang, Dolby Surround-Verfahren, Dolby Atmos Surround-Klang, Dreidimensionales Tonsystem, 3D-Tonverfahren, Objektbasiertes Surround-Verfahren, Dreidimensionaler Heimkinoklang

Dolby Atmos Lautsprecher Setup Beispiele