PRODUKTBERATER SURROUND SOUND

Raumklang, Surround-Klang, Dolby Surround-Verfahren, Mehrkanalton, Heimkino Tonsystem, 2.1 Tonsystem, 5.1 Tonsystem, 7.1 Tonsystem, Center-Lautsprecher,  Kanalbasietes Tonverfahren, Heimkino-Sound, Subwoofer, Tieftonkanal, Frontkanal, Surround-Kanal, Sound-Effekte, Special-Effects, Spezialeffefekte

Mit dem sogenannten Surround-Sound wird Heimkino durch naturalistischen Klang zum ganzheitlich betonten Medienerlebnis. Von der einfachen 2.1 Surround-Kompaktanlage bis hin zur siebenköpfigen Lautsprecherfamilie ist alles drin. Aber was bedeutet überhaupt Surround Sound?

SOUND UND EFFEKTE RUNDUM ERLEBEN.

Erst durch den richtigen Sound wird Film im Kino zum echten „Rundum-Erlebnis". Die Erfahrung zeigt, dass der gute Ton aber weniger von Einzelkriterien abhängt. Vielmehr wird er vom Zusammenspiel aller Komponenten bestimmt. Diesen sogenannten Surround-Sound kann sich der Heimkinofan mit dem richtigen System direkt nach Hause holen.

HEIMKINO. HÖRBAR. PERFEKT.

Ursprünglich zugunsten einer besseren Sprachverständlichkeit auf allen Kinositzplätzen entwickelt, dient das Suround-Sound-System in der Heimanwendung laut Definition der "Gleichmäßigkeit aller im Raum wiedergegebenen Schallereignisse für einen mittig sitzenden Hörer". Dabei besteht ein klassisches 5.1 Mehrkanal-Surround-System aus fünf Hauptkanälen und einem separaten Tieftoneffekt-Kanal (LFE) oder Subwoofer. Mit der Anordnung von drei Lautsprechern im vorderen Halbkreis, zwei weiteren im hinteren und einem Effektlautsprecher wird der Klang raumfüllend verteilt. Das Wohnzimmer wird zum ganz großen Kino. Rundum.

WIE ES SICH „GEHÖRT".

Die Voraussetzung für echten Home Cinema Surround-Sound sind fünf identische Lautsprecher für den Front-, Center- und Surrond-Kanal. Dabei ist ein identischer Abstand zum Hörer genauso entscheidend wie die nach ITU-R BS (Internationale Fernmeldeunion) festgeschriebene Aufstellnorm: Center 0°; Front ±30°; Surround ±100-120°. Idealerweise sorgt ein Minimal-Boxen-Volumen von Front- und Center-Lautsprecher für einen angemessenen Grundton- und Basspegel. Die ergänzenden Surround-Lautsprecher verteilen die realistischen Sound- und Geräuscheffekte im Raum. Das Ergebnis: Heimkino in (Klang-)Vollendung.

SO ERKENNEN SIE SURROUND-SOUND.

  • Surround Sound bezeichnet ein mehrkanaliges Tonsystem

  • Räumlicher Heimkino-Sound 5.1 - das ist die Wiedergabe über sechs Kanäle

  • 5.1 sind fünf Hauptkanäle und ein separater Tieftoneffektkanal in festgeschriebener Anordnung

  • 5.1 steht für die Abbildung aller hörbaren Frequenzen zwischen 20 - 20.000 Hz

  • Der LFE-Kanal gibt die tieferen Frequenzen zwischen 20 - 120 Hz wieder