Die Erfahrung macht's!

media@home TECHNIK-GALERIE: Seit über 50 Jahren modernste Haustechnik und Unterhaltungselektronik aus einer Hand.

1960Laden in Nieder Eschbach

Guido Jilg eröffnet seinen Laden in der Prager Straße 7 in Nieder Eschbach – damals noch eine eigenständige Gemeinde. Das Geschäft für Elektrowerkzeuge führt er allerdings nur nebenberuflich. Hauptberuflich arbeitet er im Rechnungswesen einer großen Firma, die Bohrer und entsprechendes Zubehör herstellt. Während seine Frau Irma den Laden führt, kümmert sich Guido Jilg nach Feierabend um die Buchhaltung und das Ausliefern der bestellten Ware. Als echter Tausendsassa versteht er sich jedoch auch darauf, den Mangel der Nachkriegszeit als Chance zu erkennen, und nimmt in dieser Zeit verschiedenste Aufträge an, die vom tapezieren von Wohnungen bis hin zum verlegen von Fußböden reichen.

1963Aufnahme von TV- und Rundfunkgeräten in das Sortiment

Nach der Gründung des ZDF 1963 steigt auch im Deutschland der Nachkriegszeit die Nachfrage nach entsprechenden Empfangsgeräten. Guido Jilg sieht hier eine Chance, sein Geschäftsfeld auszuweiten, und legt mit der Aufnahme von TV- und Rundfunkgeräten in das Sortiment den Grundstein für die heutige TECHNIK-GALERIE. Mit dieser Entscheidung trifft er den Nerv der Zeit – der Umsatz des Geschäfts nimmt deutlich zu.

1964Erweiterung um die Haushaltsgeräte

1964 erreicht der Wohlstand des Wirtschaftswunders immer mehr deutsche Familien und so steigt auch die Nachfrage nach Geräten, die der Hausfrau die schwere Hausarbeit erleichtern sollen. Aufgrund dessen entscheidet sich Guido Jilg, die Geschäftsräume seines Ladens zu erweitern, um seinen Kunden auch Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen, Kühlschränke oder Elektroherde präsentieren zu können. Hierfür bricht er sogar Sichtschlitze in die Decke des Kellers um den Kunden durch das Schaufenster einen Blick auf den dort neu eingerichteten Ausstellungsraum zu gewähren.

1966Manfred Jilg beginnt eine Lehre im Betrieb

Im Alter von 14 Jahren erwirbt Manfred Jilg 1966 die mittlere Reife an der Hirse Handelsschule in Frankfurt am Main. Zu diesem Zeitpunkt vom Thema Technik nur mäßig begeistert, beginnt er auf Drängen seines Vaters hin eine Lehre als Radio- und Fernsehtechniker im elterlichen Betrieb. Der rasante Wandel und die vielen bevorstehenden Innovationen der Branche, wie die Einführung des Farbfernsehens 1967, schaffen es am Ende, ihn für die Materie zu begeistern.

1971Meisterprüfung und eine neue Filiale

Mit einer Sondergenehmigung legt Manfred Jilg im Alter von 19 Jahren seine Meisterprüfung als Radio- und Fernsehtechniker ab. Im selben Jahr eröffnet die Firma Jilg eine Filiale in der Laden Straße des neu errichteten Ärztehauses am Ben-Gurion-Ring, geführt von Manfred Jilg.

1974EP Verbund

Die Firma Jilg tritt dem Electronic Partner Verbund bei.

1980Erfolg im neuen Laden in der Berner Str.

Trotz großer Kritik von allen Seiten erwirbt Guido Jilg ein Grundstück im neu ausgewiesenen Bauerwartungsland für Industrie in Niedereschbach mit der Absicht, dort ein Geschäftsgebäude zu errichten. Nach einjähriger Bauzeit eröffnet im Herbst 1981 der neue Laden in der Berner Str. 11–15 – damals eines von wenigen Gebäuden im neuen Industriegebiet. Nicht nur die Eröffnung ist ein voller Erfolg. Nach der Schließung der Filialen am Ben-Gurion-Ring und in der Prager Straße verdoppelt sich der Umsatz des Unternehmens unmittelbar nach der Eröffnung des neuen Ladens.

1985Interfunk Jilg

Aus EP Jilg wird Interfunk Jilg.

1990Werkstattbetrieb

Im Alter von 60 Jahren beschließt Guido Jilg sich nunmehr ausschließlich um sein Unternehmen zu kümmern. Um die Effizienz des Werkstattbetriebs zu verbessern stellt er in den folgenden Jahren mehrere Techniker ein.

1998Red Zac

Aufgrund einer neuen, strategischen Ausrichtung führt die Interfunk Handelsgesellschaft die Handelsmarke Red Zac ein. Daraufhin erfolgt die Umflaggung zahlreicher teilnehmender Fachhändler auf die neue Handelsmarke darunter auch Interfunk Jilg.

2007media@home TECHNIK-GALERIE

Aufgrund einer Verschiebung in der Nachfrage bei Unterhaltungselektronik und Hausgroßgeräten beschließt Guido Jilg 2007 sein Ladenkonzept zu verändern. Seine Vision: Dem Kunden bei Beratung, Produkten und Service die höchst mögliche Qualität bieten. So wird aus Red Zac Jilg die media@home TECHNIK-GALERIE.

2011Übernahme der Firma durch Manfred Jilg

Im Alter von 84 Jahren verstirbt Guido Jilg an Herzversagen im Frühjahr 2011. Daraufhin übernimmt Sein Sohn Manfred das Geschäft und aus der Firma Guido Jilg und Sohn GbR wird die Firma Manfred Jilg.

2012MEDIA@HOME EIBERGER

Nach über 37 Jahren erfolgreicher Unternehmensführung beschließen Peter Eckert und Hans Herwig ihren Ruhestand anzutreten und einen Nachfolger für die Leitung von EURONICS EIBERGER zu suchen. Nach Gesprächen mit diversen Interessenten übernimmt die Firma Manfred Jilg im September 2012 EURONICS EIBERGER. Carsten Seiboldt und Benjamin Rabenseifner verbleiben als Fachkräfte in Verkauf und Kundendienst im Unternehmen. Nach einer kurzen Umbauphase präsentiert sich EURONICS EIBERGER in neuem Gewand und heißt von nun an media@home EIBERGER. Neben TV, HiFi- und Sat-Anlagen führt media@home EIBERGER nun auch Hausgroßgeräte wie Kühlschränke, Waschmaschinen, Trockner oder E-Herde.

2014Weitere Warengruppen und Einweihungsfeier

Als Reaktion auf starke Marktveränderungen in der Elektrobranche entschließt sich Manfred Jilg im Juli 2014 das Sortiment der media@home TECHNIK-GALERIE  um neue Warengruppen wie Beamer, Smartphones und Tablets sowie Multimediale Heimvernetzung zu erweitern. Nach sechswöchiger Umbauphase, zur Erweiterung der Geschäftsräume, wird die neue media@home TECHNIK-GALERIE im September 2014 mit einer dreitägigen Einweihungsfeier eröffnet. Nicht nur die neuen Geschäftsräume, auch das umfangreiche Eröffnungsprogramm begeistert die vielen, geladenen Gäste.

2014Filialleiter Michael Born

Michael Born wird neuer Filialleiter von media@home EIBERGER. Mit über 30 Jahren Erfahrung im Bereich Hausgeräte und Unterhaltungselektronik ist Michael Born ein alter Hase im Geschäft. Als Sohn eines renommierten Elektrofachhändlers bringt er nicht nur seine Leidenschaft für Technik, sondern auch sein Wissen um die Wichtigkeit von Kundennähe und Servicequalität mit ins media@home EIBERGER Team.

2015Neue Filiale für Hausgeräte eröffnet am Dornbusch

Als Reaktion auf die stark wachsende Nachfrage nach Haushaltsgeräten und dazu passenden Serviceleistungen, eröffnet Manfred Jilg im Juli 2015 eine weitere Filiale der TECHNIK-GALERIE in der Eschersheimer Landstraße 267 in Frankfurt. Die neue Filiale am Dornbusch ist speziell auf Hausgeräte und Hausgeräte Service ausgelegt. Auch bei der Kundschaft, die sich zur Neueröffnung im Laden drängt, kommt das neue Konzept gut an.

2017EIBERGER wird TECHNIK-GALERIE

Zwei große Marken wachsen zusammen. Nachdem 2012 media@home EIBERGER durch Manfred Jilg e.K. übernommen wurde, wächst 2017 nun zusammen, was zusammen gehört. media@home EIBERGER ändert seinen Namen zu media@home TECHNIK-GALERIE und gehört damit nun auch zur TECHNIK-GALERIE Familie, die damit nun auf drei Filialen in Frankfurt am Main angewachsen ist.